14. Juli 2018: Oldtimertreffen / Ansaugen in Nellingen

Jährlich treffen sich Feuerwehr-Oldtimer aus dem Landkreis Esslingen in Ostfildern-Nellingen, um gemeinsam Wasser aus der Körsch zu saugen und die alten Pumpen auf Herz und Nieren zu testen. Leider konnten wir aufgrund eines Defekts an unserer TS 8 (Tragkraftspritze) nicht teilnehmen, was uns aber nicht davon abhielt, mit unserem TSF (Tragkraftspritzenfahrzeug) nach Nellingen zu fahren, um unsere Kameraden zu unterstützen.

Gemeinsam mit den Oldtimerfreunden aus Esslingen, Berkheim, Nürtingen, Reichenbach und Ostfildern wurde fleißig gefachsimpelt, welche Probleme bei den Fahrzeugen und deren Beladung über die teilweise 60 Jahre so auftreten.

Für das leibliche Wohl wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Ostfildern bestens gesorgt.

11. Juli 2018: Brand 1, Heckenbrand

Am frühen Nachmittag des 11. Julis 2018 wurde die Freiwillige Feuerwehr Nürtingen Abt. Reudern zu einem Heckenbrand in die Straße Im Stüble alarmiert. Bereits durch Nachbarn konnte der Brand mit Gartenschläuchen eingedämmt werden. Die Abt. Reudern löschte den Brand vollends ab und kontrollierte die Hecke auf weitere Glutnester.

Im Einsatz: LF 8/6

Bilder: WB

30. Juni 2018: Hohe Waldbrandgefahr

Durch anhaltende Hitze und Trockenheit warnt der Deutsche Wetterdienst derzeit vor hoher Waldbrandgefahr.

Es sollte vermieden werden, Feuer in Waldnähe zu entzünden, entzündete Feuer unbeaufsichtigt zu lassen, Zigaretten, brennende Gegenstände oder Glasflaschen achtlos wegzuwerfen.

Auch in der kommenden Woche ist mit einer hohen Waldbrandgefahr zu rechnen.

Sonnwendfeier 2018

Eine wieder mal erfolgreiche Sonnwendfeier fand letztes Wochenende an der Kelter in Reudern statt. Trotz der widrigen WM-Gruppenspielbedingungen konnten wir einige Besucher auf dem Festgelände begrüßen. Bei Einbruch der Dunkelheit wurde dann auch das Sonnwendfeuer entzündet. Pünktlich zum Spielende des erfolgreich verlaufenen WM-Gruppenspiels unserer Fußball Nationalmannschaft wurde das Festgelände mit zahlreich gutgelaunten Fußballfans gefüllt.

Der Abend wurde von der Trachtenkapelle Reudern mit einem abwechslungsreichem Musikprogramm begleitet und ausgefüllt. Die Musiker zeigten, dass ihnen nicht nur Marsch und Polka auf den Leib geschnitten ist, sondern glänzten auch mit diversen Schlager- und Oldie-Hits.

Am Sonntag fand dann unsere Oldtimerausstellung statt, welche zahlreiche Besucher anlockte. Am Nachmittag wurde dann noch unser traditionelles Wettspritzen durchgeführt, welches durch das Team „Landmaschinen Wörner“ mit dem Mannschaftsführer Frank Wörner mit dem 1. Platz belegt wurde.

Entzünden des Sonnwendfeuers

Das entündete Sonnwendfeuer in voller Pracht.

Jede Menge Traktoren

Titelverteidiger 2017 beim Double-Versuch

Auch Zweiräder konnten bestaunt werden.

Bilder: BF + MM

30. Mai 2018: Brand 2, Melderalarm Medius Klinik

Am Abend des 30. Mai 2018 wurde die Freiwillige Feuerwehr Nürtingen Abt. Stadtmitte und Abt. Reudern durch die Brandmeldeanlage der Medius Klinik Nüringen alarmiert. Es konnte schnell Entwarnung gegeben werden und die Feuerwehrkräfte konnten ohne Tätigkeit wieder einrücken.

Im Einsatz: LF 8/6, Löschzug Abt. Stadtmitte

02. Mai 2018: Brand 3, Brennt Unrat an Gebäude

In der Nacht des 02. Mai 2018 wurde die Freiwillige Feuerwehr Nürtingen Abt. Stadtmitte und Abt. Reudern in die Reuderner Straße alarmiert. Zur Lage Vorort war bekannt, dass im Außenbereich Unrat an einem Gebäude brennt. Da ein Übergreifen des Feuers auf das Gebäude nicht auszuschließen war, wurden starke Kräfte zur Einsatzstelle alarmiert. Durch die Abt. Reudern wurde die Einsatzstelle abgesichert, ausgeleuchtet und der Unrat abgelöscht.

Im Einsatz: LF 8/6 (Abt. Reudern), TSF-W (Abt. Reudern), ELW 1 (Abt. Stadtmitte), DLA(K) (Abt. Stadtmitte), LF 20 (Abt. Stadtmitte)

Bericht und Kurzbericht der Süddeutschen Mediengesellschaft

21. April 2018 Schauübung mit dem THW

An der Schauübung beteiligte sich die Feuerwehr Nürtingen, Abteilung Reudern und das Technische Hilfswerk, Ortsverband Kirchheim/Teck.

Angenommen wurde ein Brand in der Kelter, das durch die Feuerwehr bekämpft werden musste. Dazu musste das Wasser von einem weit entfernten Hydranten herangeführt werden.

Das THW wurde hinzugezogen, um die Kelter gegen Einsturz zu sichern. Dazu rückte das THW mit 3 Fahrzeugen und 15 Mann an. Die Wand wurde mit einer Abstützung gesichert und durch das EinsatzstellenSicherungsSystem auf weitere Bewegungen beobachtet.

Die Übung wurde auch vom Neckarfernsehen aufgezeichnet.

Im Teckbote.