05. Dezember 2018: Gefahrguteinsatz, Köngen

Um kurz vor 10.00 Uhr wurde der Gefahrgutzug Nürtingen, zu welchem auch die Abt. Reudern gehört, in das Köngener Industriegebiet alarmiert. Vermutlich durch eine chemische Reaktion wurde dort Chlorgas freigesetzt. Die chemische Reaktion konnte durch die Feuerwehr gestoppt und das betreffende Medium abgedichtet werden. Neben dem Gefahrgutzug waren auch die Feuerwehren Köngen, Wendlingen, der Messzug der Feuerwehr Ostfildern und die Feuerwehr Esslingen mit dem Einsatzleitwagen 2 des Landkreises Esslingen. Auch der Kreisbrandmeister Bernhard Dietrich machte sich ein Bild der Lage Vorort.

Im Einsatz: LF 8/6, Gefahrgutzug Feuerwehr Nürtingen

Video-Beitrag Neckar Fernsehen

29. November 2018: Brand 2, ausgelöster Heimrauchmelder

In der Nacht des 29. Novembers 2018 wurde die Freiwillige Feuerwehr Nürtingen Abt. Stadtmitte und Abt. Reudern in das Schwesternwohnheim der Medius Klinik Nürtingen alarmiert. Dort wurde im 05. Stock ein ausgelöster Heimrauchmelder festgestellt. Von außen wurde die Wohnung durch die Drehleiter erkundet. Bei der Erkundung wurde angebranntes Essen auf dem Herd festgestellt. Die Türe wurde von den Feuerwehrkräften mit Spezialwerkzeug geöffnet und eine Person aus der betroffenen Wohnung gerettet. Diese wurde durch den Rettungsdienst versorgt. Abschließend wurde die Wohnung belüftet.

Im Einsatz: LF 8/6, TSF-W, Löschzug Abt. Stadtmitte

22. November 2018: Spendenaktion der Volksbank „Gemeinsam mehr bewegen“

Im Rahmen der Spendenaktion hat die Volksbank Kirchheim-Nürtingen eG ihre Mitglieder aufgerufen Vereine, Einrichtungen und Institutionen für eine Förderung vorzuschlagen. Auch in diesem standen wieder 75.000 Euro für Projekte zur Verfügung. Über 200 Förderanträge wurden eingereicht. Insgesamt erhielten 98 Vereine eine Spende aus der Spendenaktion. Eine Jury, die aus Mitgliedern der Bank besteht, hat die eingereichten Projekte gesichtet und ausgewählt. Vom 04.10. – 05.11.2018 konnten alle Mitglieder der Volksbank ab 18 Jahren beim Mitglieder-Voting für ihre Favoriten im Internet abstimmen.

Hier haben wir uns mit dem Projekt „Beschaffung eines Wassersaugers“ beworben (wir berichteten) und wurden erfreulicherweise mit 1.000 Euro berücksichtigt.

Im Rahmen der Spendenvergabe-Veranstaltungen im November wurden die Spenden überreicht.

Unser großer Dank gilt der Volksbank Kirchheim-Nürtingen eG, der Stadt Nürtingen und natürlich den Mitgliedern der Volksbank, welche für unser Projekt gestimmt haben um diese Beschaffung realisieren zu können.

Bild zeigt v.l.n.r.: Peter Maier (stellv. Bereichsleiter Privatkunden), Benjamin Feuchter (stellv. Abteilungskommandant), Hans-Joachim Zeitler (Abteilungskommandant), Timo Unger (Kundenberater Filliale Braike)

20. November 2018: Brand 2, Melderalarm Medius Klinik

Am Vormittag des 20. November 2018 wurde die Freiwillige Feuerwehr Nürtingen Abt. Stadtmitte und Abt. Reudern zu einem Brandmeldealarm in das Schwesternwonheim der Medius Klinik nach Nürtingen auf den Säer alarmiert. Durch den Einsatzleiter konnte schnell Entwarnung gegeben werden, da es sich bei der Usache lediglich um einen Toster handelte. Da sich die DLA(K) der Abt. Stadtmitte bereits bei einem Einsatz befand, wurde die DLA(K) der Feuerwehr Kirchheim Abt. Stadtmitte alarmiert.

Im Einsatz: LF 8/6, ELW (Abt. Stadtmitte), LF 20 (Abt. Stadtmitte), DLA(K) (Feuerwehr Kirchheim)

05. November 2018: Übungsabend zum Thema „Alternative Antriebe“

Am Abend des 05. Novembers 2018 traf sich die Freiwilligen Feuerwehr Nürtingen Abt. Reudern zur Gesamtübung aller Gruppen. Auf dem Übungsplan stand das Thema „Alternative Antriebe“. Für den Übungsabend konnten 2 Dozenten gewonnen werden, welche beruflich bei der Fa. Daimler AG in der Entwicklung solcher Antriebe tätig sind. Einer davon Mitglied der Feuerwehr Reudern.

Zur Einführung wurden von den Dozenten Grundfunktionen der diversen Antriebe wie z.B. E-Fahrzeuge, Plug-in-Fahrzeuge, Brennstoffzellen-Fahrzeuge, aber auch Gas-Fahrzeuge, welche mit LPG oder CNG betrieben werden, detailliert beschrieben.

Da Fahrzeuge mit alternativen Antrieben sich von denen mit Verbrennungsmotor nur in kleinen Details unterscheiden, wurde auf diese Unterscheidungsmerkmale eingegangen, um im Einsatzfall diese Art von Fahrzeuge schnell erkennen zu können.

Sollten Fahrzeuge mit alternativen Antrieben in einen Verkehrsunfall verwickelt oder in Brand geraten sein, wussten auch hier die Dozenten fachkundige Hinweise, was für uns Feuerwehrkräfte wichtig ist, bzw. was unbedingt beachtet oder durchgeführt werden sollte.

Nach ausreichend theoretischer Grundlage machten wir uns dann an den praktischen Teil des Übungsabends. Die Dozenten hatten für uns in unserer Fahrzeughalle diverse Fahrzeuge mit alternativen Antrieben bereitgestellt, welche dann mit den Erhaltenen Informationen von den Feuerwehrkräften unter die Lupe genommen wurde.

Das allgemeine Resümee des Übungsabend war, dass bereits in der Entwicklung von Fahrzeugen mit alternativen Antrieben Mechanismen vorgesehen werden, um nicht nur Fahrzeuginsassen, sondern auch Einsatzkräfte, welche im Einsatzfall auch auf diese Art von Fahrzeugen treffen können, zu schützen.

An dieser Stelle gilt unser Dank den beiden Dozenten, welche uns in ihrer Freizeit das Thema äußerst fachkompetent vermittelt haben. Außerdem möchten wir uns bei einem Reuderner Bürger bedanken, welcher uns seinen E-Smart für den Übungsabend zur Verfügung gestellt hatte. Abschließend gilt auch ein großer Dank der Firma Rampsberger Automobile, welche uns für den Übungsabend einen eGolf 7 gestellt hatte.

06. November 2018: Brand 3, starke Rauchentwicklung

Am Morgen des 06. Novembers 2018 wurden die Nürtinger Feuerwehrabteilungen Reudern und Stadtmitte zu einer starken Rauchentwicklung in die Schulstraße in Reudern alarmiert. Die eintreffenden Kräfte stellten lediglich ein etwas stärker rauchender Kamin fest. Die Feuerwehrkräfte rückten ohne Tätigkeit wieder ein.

Im Einsatz: LF 8/6, Löschzug Abt. Stadtmitte

13. Oktober 2018: Waldbrandübung Großbettlingen

Heute fand in einem Waldstück südlich von Großbettlingen eine großangelegte Waldbrandübung statt. Der Übungsschwerpunkt lag in der Brandbekämpung und Wasserförderung über lange Wegstrecke. Da unser Fahrzeug SW 2000 mit 2000m fertig gekuppeltem B-Schlauch für solche Übungs- und Einsatzlagen prädestiniert ist, wurden wir gebeten, ebenfalls an der Übung teilzunehmen. Die perfekt von der Freiwilligen Feuerwehr Großbettlingen geplante Übung hat prima geklappt und alle Übungsteilnehmer waren sehr zufrieden mit dem Übungsverlauf. Seitens der Feuerwehr waren die Freiwilligen Feuerwehren von Großbettlingen, Bempflingen, Kleinbettlingen und Grafenberg beteiligt.

Bericht + Bilder der SWP

Bilder der SDMG in der Esslinger Zeitung

06. Oktober 2018: Gemeinsame Übung der Jugendfeuerwehr Nürtingen

Heute trafen sich die Mitglieder der Jugendfeuwehr Nürtungen aus allen Abteilungen zur jährlichen Hauptübung in Reudern. Aufgabe für die 54 Jugendlichen und 16 Betreuer war ein angenommener Brand in der Friedenskirche. Es waren auch noch mehrere Kinder in der Kirche vermutet, so dass die ersten eintreffenden Löschgruppen hauptsächlich zur Menschenrettung in den Gemeinderaum geschickt wurden. Die Jugendfeuerwehr-Trupps trugen dabei Atemschutzgerät-Attrappen, und konnten so die vermissten herausführen oder auf Tragen an den Verletztensammelplatz bringen. Dort wurden Erste-Hilfe-Maßnahmen  durchgeführt. In der Zwischenzeit wurden auch mehrere Stahlrohre zur Brandbekämpfung und Riegelstellung aufgebaut, sowie die Räume mit Überdrucklüftern von Rauch befreit.Nach der erfolgreichen Übung und Aufräumen hieß es für alle: ab ins Feuerwehrmagazin der Abt. Reudern. Dort gab es für alle Rote Wurst und Getränke, bis die Jugendfeuerwehren die Heimfahrt antraten. „06. Oktober 2018: Gemeinsame Übung der Jugendfeuerwehr Nürtingen“ weiterlesen

29. September 2018: Abnahme Silbernes Leistungsabzeichen

Am Samstag, den 29.09.2018 trat eine gemischte Gruppe der Feuerwehr Nürtingen (Abt. Reudern, Abt. Neckarhausen und Abt. Raidwangen) in Stuttgart auf der Feuerwache 5 an, um sich den Anforderungen des silbernen Leistungsabzeichnes zu stellen.

Nahezu fehlerfrei konnten die Übungen „Löscheinsatz“ und „technische Hilfeleistung“ vorgetragen werden. Die Feuerwehr Reudern gratuliert der Kameradin und den Kameraden zur erfolgreichen Abnahme.

Bild: FFW Abt. Neckarhausen

27. September 2018: Brand 2, Melderalarm Medius Klinik

Am Morgen des 27. September 2018 wurden die Freiwillige Feuerwehr Nürtingen Abt. Stadtmitte und Abt. Reudern durch die integrierte Leitstelle zur ausgelösten Brandmeldeanlage in das Schwesternwohnheim der Medius Klinik auf dem Säer alarmiert. Der erkundende Einsatzleiter stellte fest, dass es sich um einen technischen Defekts eines Rauchmelders handelte. Somit war kein Eingreifen der Feuerwehr nötig.

Im Einsatz: LF 8/6, Löschzug Abt. Stadtmitte